Januar
04.01.08: Vorschau auf die Internationale-Kart-Ausstellung in Offenbach am 26.-27.01.08. Nees Racing wird auch dieses Jahr wieder in Halle A1,Stand 26 alle Fragen zum neuen MaranelloKart Material beantworten.

Januar
05.01.08: Der traditionelle Teamtest zum Auftakt der neuen Saison, wird wie alle Jahre, während der Faschingszeit in Italien absolviert. Die Rennstrecke "Lonato" am Gardasee ist das Anfahrtsziel. Während der Faschingszeit vom 02.-06.02.08 wird das Nees Racing Team erste wichtige Tests im neuen Jahr absolvieren. Während den fünf Tagen im italienischen Lonato können sich die Piloten von den neuen Chassis wie auch Motoren und Parts überzeugen lassen. Das Racing Team wird außerdem einige Test mit den "neuen" Motoren durchführen und sich mit den Materialien vertraut machen.

Januar
26.-27.01.08: Nees Racing auf der IKA in Offenbach. Auf der 16. IKA in Offenbach präsentierte das Nees Racing Team die Neuigkeiten vom Maranello Kart. Während den zwei Messetagen informierte Michael Nees und sein Team die interessierten Messebesucher.

Februar
02.-05.02.08: Nees Racing Testet in Lonato. Während den vier Testtagen auf der italienischen Strecke am Gardasee konnten die Nees Racing Piloten ihre ersten Testkillometer in der neuen Saison absolvieren. Die Junioren Kevin Kästner, Fabian Erle, KF2 Piloten Benjamin Kutzera und Sascha Lipps, die KZ2 Piloten Stefan Geiger, Michael Lipps und Tobias Zoll drehten fleißig ihre Runden. Durch das darauffolgende Rennen nutzten dies auch einige andere Piloten und somit konnte man gute Tests durchführen und vergleichen.

Februar
15.02.08: EXCLUSIV bei Nees Racing: Benzinpumpenhalter TM.
Ihre Vorteile:
geringes Gewicht
witterungsbeständig
keine extra Halterung am Kart notwendig
leichtes montieren und demontieren
kürzerer Weg des Unterdruckschlauches
übersichtliche Verlegung der Schläuche

Februar
17.02.08: Kevin Kästner vertritt die Farben des Nees Racing Teams beim traditionellen Winterpokal in Kerpen. KF3 Pilot Kevin Kästner startete am vergangenen Wochenende beim traditionellen Winterpokal in Kerpen. Während den samstags Tests konnte der Maranello Pilot bei den Spitzenzeiten mitmischen, wie auch vorlegen. Dies war jedoch durch Untergewicht im Zeittraining nicht mehr relevant und Kästner musste den ersten Wertungslauf von hinten starten. Während den fünfzehn Runden kämpfte sich der Nees Racing Pilot bis auf die achte Position nach vorne. Am Start des Finallaufes wurde Kästner in einen Startunfall verwickelt und musste sich erneut mühevoll nach vorne arbeiten. Auf Position vier und mit der dritt schnellsten Rennrunde konnte Kästner seine Performance unter Beweis stellen! In der Tageswertung nahm der Nees Racing Junior, Kevin Kästner die sechste Position ein.

Februar
26.02.08: Neuer Maranello Fahreranzug absofort bei uns erhältlich.

März
11.03.08: Geändertes Handbremssystem "Ven06-Maranello". Passend zu dem bekannten Bremssystem VEN05 gibt es jetzt eine von Maranello abgeänderte Vorderradversion für die KF Klassen. Das neue Handbremssystem hat, im Gegensatz zum im Dezember erschienenen System, den Vorteil, dass bei der Breitenänderung nur eine Mutter gelöst wird und nicht die Bremsscheibe neu eingestellt werden muss. Durch die Magnesium Radsterne und leichtere Bremsscheibenaufnahmen wird sogar noch Gewicht gespart. Die Homologation bleibt dabei unverändert. Das komplette Vorderradsystem passend zur VEN05 Hinterbremse können wir zum Preis von 1220,-€ inklusive Achsschenkel anbieten. Lieferbar ab KW12/13

März
23.03.08: Nees Racing beim DMV Auftakt in Kerpen. Kevin Kästner, Tobias Zoll und Jan Raquet starteten beim traditionellen Auftaktrennen in Kerpen. KF3 Pilot Kevin Kästner konnte in der ersten Hälfte des Zeittrainings mit der Führungsgruppe mitgehen, musste sich jedoch durch abbauende Motorenleistung mit der neunten Position zufrieden stellen. Im ersten Wertungslauf hielt Kevin sich immer unter den ersten Sieben auf. In der letzten Runde wurde der Nees Racing Pilot von einem Konkurenten unsanft ins Aus befördert. Von der zwanzigsten Startposition startete Kevin in den Finallauf. Während den dreizehn Rennrunden konnte er sich bis auf die zehnte Position vorarbeiten. Jan Raquet ging in der Klasse KF2 an den Start. Mit Position zwölf im Zeittraining hatte er eine gute Ausgangsposition für den ersten Wertungslauf. Auch durch einige Positionswechsel im ersten Lauf konnte sich Jan nicht verbessern und ging als zwölfter ins Ziel. Der Finallauf endete für den Nees Racing Piloten schon direkt am Start, da ihn ein anderer Pilot in die Reifenstapel schob. In der Klasse KZ2 vertrat Tobias Zoll das Team. Im Warm Up noch unter den Top sieben, hatte Tobias keine freie Runde im Zeittraining und wurde als vierzehnter gewertet. Durch einen Startunfall wurde der Maranello Pilot bis auf die vierundzwanzigste Position durchgereicht und musste mit einer krummen Lenksäule und Spurstange die Aufholjagt starten. Auf Position elf liegend musste er eine Runde vor Schluss sein Kart abstellen. Am Start zum Finallauf erwischte es auch Tobias und sein Rennen war nach einer Runde mit defekter Lenkung beendet.

März
29.03.08: Fabian Erle und Jan Müller starten für das Nees Racing Team beim ersten SAKM Lauf in Hahn. Bei seinem ersten Rennen machte Fabian Erle fast alles perfekt. Im Zeittraining der Junioren setzte Fabian sein Kart in die erste Reihe. Am Start verlor Fabian einen Platz, machte diesen wieder gut und kam als erster seiner Klasse ins Ziel. Beim Start zum zweiten Wertungslauf konnte sich der Nees Racing Pilot nicht gleich einreihen und verlor einige Plätze. In den darauf folgenden Kurven kam es dann zu einem Auffahrunfall und Fabian Schlug hart in die Reifen wo er sich an der Wirbelsäule verletzte. Trotz Ausfall nahm er noch den Gesamt dritten Platz mit nach hause. Jan Müller vertrat die Maranello Farben in der Bambini Klasse. Im Zeittraining konnte er sich in die zweite Reihe, auf Platz drei schieben und somit eine gute Ausgangsposition für den ersten Wertungslauf heraus Fahren.
Im Laufe des ersten Rennens konnte Jan gut vorne mitspielen und machte Hoffnung auf einen der ersten drei Position. Jedoch riß die Rückholfeder des Gaszuges und beim Fahren mit konstantem Vollgas sah er als sechster die Zielflagge. Im zweiten Wertungslauf machte der Nees Racing Pilot alles richtig und konnte sich, durch einige Überholmanöver über den dritten Platz freuen. In der Tageswertung wurde Jan als vierter gewertet. "Irgendwie ist bei uns der Wurm drin, wenn wir mal beide Wertungsläufe überstehen dann sind wir ganz vorne! Nach dem harten Einschlag hoffen wir das Fabian bald wieder im Kart sitz und wünschen gute Besserung.“

März
29.-30.03.08: ADAC Kart Masters Auftakt in Oschersleben. Kevin Kästner super schnell aber viel Pech im Finallauf.
Durch die hohe Anzahl an Teilnehmern wurde die Klasse KF3 in zwei Gruppen eingeteilt. Nees Racing Pilot Kevin Kästner konnte im Zeittraining die hervorragende zweite Startposition einfahren. Im ersten Wertungslauf setzte sich Kevin in die Führungsposition, konnte diese auch einige Runden halten musste sich aber durch einen kleinen Aufmerksamkeitsfehler mit der zweiten Position zufrieden geben. Beim Start zum Finallauf setzte sich der Maranello Pilot direkt auf die zweite Position wurde aber kurz darauf von einem Konkurrenten von der Bahn geschoben. Dabei erlitt das Chassis so große Schäden das Kevin schon nach der dritten Runde aufgeben musste. „Kevin war mal wieder super unterwegs, der erste Lauf passte und das Warm Up Ergebnis lies auf großes hoffen! Den Start meisterte er auch, aber das Glück spielt natürlich in diesem Sport eine große Rolle.“

April
06.04.08: Nees Racing mit Podestplatz beim DMV Ost Auftakt in Templin. Tobias Zoll startete erfolgreich in der Klasse KZ2. Während dem ganzen Wochenende war das Wetter durchwachsen. Im verregneten Zeittraining konnte Tobias die sechste Position einfahren. Bis zum ersten Lauf trocknete die Bahn ab, jedoch sah der Himmel nach Regen aus. Am Start hatte der Nees Racing Pilot einen Auffahrunfall und musste sein Kart wieder anschieben. Mit Zeiten die rund 1,5sec schneller als die Führungsgruppe war sah er als fünfter die Zielflagge. Der zweite Lauf wurde im Regen absolviert. Dort zeigte Tobias sein Können und fuhr seinen ersten Sieg in der Saison ein. In der Tageswertung nahm er den zweiten Gesamtrang ein.

April
12.-13.04.08: Nees Racing beim DKM Auftakt in Kerpen

Am vergangenen Wochenende stand für das Nees Racing Team der DKM Auftakt in Kerpen-Manheim auf dem Programm. Mit zwei Fahrern reiste das Team um Michael Nees auf die 1.107 Meter lange Traditions-Kartbahn.

In der mit 61 Piloten stark besetzten KF3-Klasse ging Kevin Kästner an den Start. Im Zeittraining konnte der Maranello-Pilot die aussichtsreiche fünfundzwanzigste Position herausfahren. Während der Heats konnte Kevin einige Plätze gut machen, so dass er für den Sprint die zwölfte Startposition einfahren konnte. Kurz vor dem Start zum Sprint Rennen schlug das Wetter von Trocken auf Regen um. Während der kurzen Zeit konnten die Mechaniker das Trocken-Setup des Chassis nicht perfekt den Bedingungen anpassen.
Während des Startgerangels behauptete sich der Nees Racing Pilot gut, wurde jedoch in der dritten Runde von seinem Hintermann ins Aus geschoben. Auf dem letzten Platz musste er das Rennen wieder aufnehmen und fuhr durch kontinuierlich schnelle Rundenzeiten noch die achtzehnte Position ein.

Beim Start zum Finallauf kam Kevin nicht richtig weg und verlor wenige Plätze. Nach der dritten Runde hatte er sich wieder bis auf die zehnte Position nach vorne gekämpft, musste bis zum Zieleinlauf jedoch wieder zwei Plätze abgeben.

Bei Tobias Zoll lief es leider nicht so gut. In der fahrerisch stark besetzten Klasse KZ2 konnte der Maranello Pilot im Zeittraining nur auf die siebenundzwanzigste Position fahren.
Während der Heats konnte Tobias immer unter die ersten Zehn fahren, fiel jedoch durch den harten Fahrstil der Konkurrenten aus.
Auch im Hoffnungslauf sollte das Glück nicht auf der Seite des Nees Racing Piloten sein: hier musste er seinen dritten Ausfall an diesem Wochenende verzeichnen.

“Von den Zeiten konnten wir eigentlich mit den Top-Ten Leuten mithalten, ob Kevin oder Tobias”, so Teamchef Michael Nees.
“Leider hatte Kevin im Finale Probleme mit dem Vergaser und konnte ab Mitte des Rennens den Speed nicht mehr mitgehen, sonst wäre ein Platz unter den ersten Zehn locker drin gewesen. Tobias hat hier in Kerpen einfach kein Glück. Im freien Training super unterwegs, im Zeittraining aufgehalten und dann bei keinem Heat angekommen!” fasste Michael Nees das Wochenende zusammen.

“Nächstes Wochenende können wir uns erneut unter Beweis stellen, Kevin wird beim ADAC Kart Masters in Ampfing angreifen und Tobias geht beim DMV Lauf in Liedolsheim an den Start”, so der Teamchef

April
19.-20.04.08: ADAC Kart Masters in Ampfing

Drei Wochen nach der ADAC Kart Masters-Auftaktveranstaltung ging es an diesem Wochenende für Kevin Kästner nach Ampfing. Im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn fand bei wechselhaftem Wetter das zweite Rennen der neuen Serie statt. Während das freie Training unter starkem Regen durchgeführt wurde, lockerte das Wetter im Laufe der Zeit immer mehr auf, so dass die Rennen am Sonntag unter blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein ausgetragen werden konnten.

Kevin, der mit 20 Punkten aus Oschersleben anreiste, konnte rechtzeitig zum Zeittraining eine gute Performance zeigen. Nachdem sein Kart im ersten freien Training einem Unfall zum Opfer gefallen ist und er die weiteren Sessions nicht fahren konnte, sicherte er sich mit einer guten Leistung einen Platz aus der zweiten Startreihe. Mit einem Rückstand von knapp 0.3 Sekunden auf den Führenden wurde er Vierter.
Im ersten Rennen musste er dann leider zwei Plätze abgeben und kam nach einem spannenden Lauf als Sechster über die Ziellinie. Hierbei konnte er die Speed der Gegner gut mitgehen und bekam, da sich zwei Gastfahrer vor ihm positioniert haben, als Vierter 13 Punkte.

Der zweite Lauf verlief dann nicht wie gewünscht für den Piloten vom Nees Racing Team. Aus der sechsten Startreihe ins Rennen gegangen konnte sich Kevin gut gegen seine Kontrahenten durchsetzen. Eine 10- Sekunden- Strafe aufgrund eines umstrittenen Frühstarts warf ich dann allerdings bis auf den 27. Platz zurück.

19.04.08: Erste KCD 90 Clubsport Veranstaltung in Schaafheim.

Ein Verregneter Auftakt für die KCD 90 Veranstaltung in Schaafheim. Während der kompletten Samstag Veranstaltung wollte das Wetter einfach nicht mitspielen.
In der Klasse Bambini schickte das Nees Racing Team drei Fahrer erfolgreich an den Start.
Jan Müller fuhr im Zeittraining die dritt schnellste Zeit. Im ersten wie im zweiten Wertungslauf konnte Jan die zweite Position mit nach Hause nehmen.
Nees Racing Bambini Danny Ruth fuhr im Zeittraining auf die Poleposition. Diese Position gab er im ersten wie auch im zweiten Lauf nicht ab und holte den Tagessieg. Das erste mal in der Bambini Klasse startete Sina Brückner. Im Zeittraining fuhr sie auf den fünften Platz, im ersten Wertungslauf auf die siebte Position. Den zweite Wertungslauf konnte sie als fünfter abschließen.
Sein erstes Junior Rennen bestritt Kevin Brückner für das Nees Racing Team. Im Zeittraining konnte er sich auf die zweite Position schieben. Im ersten Rennen sah er als vierter die Zielflagge, im zweiten Lauf als zweiter.
In der Klasse KZ2 startete Stefan Geiger und Eric Muhler.
Stefan Geiger wurde im Zeittraining als achter gewertet. Im ersten Wertungslauf konnte er durch Krämpfe in der Hand nur die zehnte Position ins Ziel retten. Im Finallauf war der Nees Racing Pilot bis kurz vor Rennende auf der sechsten Position wurde aber durch einen Fahrfehler bis auf die zwölfte Position durchgereicht. Eric Muhler konnte sein Maranello Kart in die dritte Reihe stellen. Im ersten Wertungslauf konnte Eric seinen sechsten Platz behaupten, bis sich der Keil vom Antriebsritzel abscherte und er aufgeben musste.

April
20.04.08: DMV Landesmeisterschaft Süd Auftakt in Liedolsheim

In der Klasse KF2 startete Jan Raquet am vergangenen Wochenende für das Nees Racing Team.
Im Zeittraining konnte er die aussichtsreiche vierte Startposition ein fahren.
Beim Start zum ersten Wertungslauf konnte Jan seine Position behaupten jedoch riss der Anschluß zur Führungsgruppe etwas ab, konnte aber seinen vierten Platz ins Ziel fahren. Den Start zum zweiten Lauf erwischte Jan besser und konnte die erste Runde als dritter absolvieren. Bis zur Zieleinfahrt war der zweite Platz zum greifen nahe, wenn das Rennen noch ein paar Runden mehr gehabt hätte. In der Tageswertung konnte der Nees Racing Pilot den dritten Podestplatz einnehmen.

Tobias Zoll ging in der Klasse KZ2 an den Start. Im Zeittraining kam er nicht richtig in Fahrt, stellte sein Maranello Chassis immerhin noch in die zweite Startreihe. Während des ersten Rennens lag Tobias schon auf der dritten Position und konnte auch Druck ausüben, bis in der fünften Runde ein Stück vom Schalthebel abbrach und das Schalten fast unmöglich war. Bis zur Zieleinfahrt konnte er die siebte Position halten. Durch einen schlecht startenden Vordermann verlor der Nees Racing Pilot einige Plätze beim Start zum Finallauf. Während den fünfzehn Rennrunden kämpfte sich Tobias auf die vierte Position nach vorne.
In der Tageswertung konnte er die vierte Gesamtposition und wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

April
27.04.08: Nees Racing beim DMV Süd in Wackersdorf. Eine Wochen nach dem erfolgreichen DMV Süd Lauf in Liedolsheim reiste das Nees Racing Team ins Bayrische Wackersdorf. Auf der 1275m langen Strecke zeigten Jan Raquet und Tobias Zoll gute Leistungen die jedoch nicht belohnt wurden. Nach der tollen Leistung beim DMV Lauf in Liedolsheim wollte Jan Raquet weiter Punkte in Wackersdorf sammeln. Im Zeittraining konnte Jan die neunte Position im stark besetzten KF2 Feld heraus fahren. Im ersten Wertungslauf fuhr der Nees Racing Pilot die Zeiten der Führungsgruppe wurde jedoch von einem Konkurrenten von der Bahn geschoben und kam als elfter ins Ziel. Im Finallauf widerfuhr Jan das selbe Schicksal und sah als dreizehnter die Zielflagge.
Tobias Zoll ging in der Klasse KZ2 an den Start. Mit Position sechs im Zeittraining hatte der Maranello Pilot eine gute Ausgangsposition für die Rennen. Während des ersten Wertungslauf machte Tobias eine Position gut und wurde als fünfter gewertet. Beim Start zum zweiten Wertungslauf riß die Kette und der Nees Racing Pilot musste das Rennen aufgeben. "Es soll uns einfach nicht gegönnt sein ...", so Teamchef Michael Nees. Tobias konnte mit den Top Leuten aus der DSKM fahren, der erste Lauf passte und für den zweiten Lauf waren wir gut vorbereitet! Auch Jan konnte die Zeiten der Top fünf mitgehen wurde aber unverschuldet von der Bahn befördert. Zumindestens wissen wir das unser Material funktioniert, da muss nur noch das Glück mitspielen!" faste Michael Nees das Wochenende zusammen.

Mai
03.05.08: Nees Racing mit drei Piloten beim SAKM Lauf in Liedolsheim. Danny Ruth, Jan Müller und Fabian Erle gingen erfolgreich am vergangenen Wochenende im Badischen Liedolsheim an den Start. Bambini Pilot Danny Ruth hatte keine Erfahrung auf der Strecke und musste sich im Zeittraining mit der achten Position zufrieden geben. Während des ersten Wertungslaufes kam der Nees Racing Pilot immer besser in Fahrt und konnte als fünfter das Rennen abschließen. Im zweiten Wertungslauf fuhr Danny um die Plätze zwei bis vier. Gegen Ende des Rennens verdrehte er den Vergaser etwas und konnte die Gruppe nicht mehr anführen und sah als vierter die Zielflagge. In der Tageswertung nahm Danny die dritte Position ein.
Mit etwas mehr Training konnte Bambini Jan Müller die fünfte Startposition im Zeittraining einnehmen. Im ersten Wertungslauf steigerte sich Jan um zwei Plätze und konnte als dritter das Rennen beenden. Beim Start zum Finallauf konnte Jan sich auf die zweite Position schieben, verlor jedoch durch das Gerangel in der ersten Kurve wieder zwei Plätze. Gegen Mitte des Rennens wurde er auch noch von der Bahn geschoben und musste als letzter die Verfolgung aufnehmen.
Jan fuhr die fünfte Gesamt-Position an diesem Wochenende ein. Bei den Ic/A Junioren ging Fabian Erle für das Nees Racing Team an den Start. Im Zeittraining trennten ihn weniger als 1/10sec von der Ic/A Junioren Pole. Während des ersten Wertungslaufes konnte Fabian dem führenden Druck machen, jedoch wurde er durch einen überrundeten Fahrer aufgehalten und verlor den Anschluß. Bis zur Zieleinfahrt konnte der Nees Racing Junior den Abstand nicht mehr verkürzen und beendete als zweiter das Rennen. Nach dem Start zum zweiten Wertungslauf versuchte Fabian wieder Druck zu machen und den Führenden zu knacken. Ab Rennmitte bauten die Vorderreifen stark ab und er konnte den Speed nicht mehr mitgehen.
In der Gesamtwertung konnte Fabian den zweiten Rang einnehmen.

Mai
11.05.08: Nils Henkel und Stefan Geiger für Nees Racing am Start.
Beim zweiten KCT Lauf in Hahn waren die beiden KZ2 Piloten erfolgreich unterwegs. Im Zeittraining konnte Nils Henkel die zweit schnellste Zeit fahren und sein Maranello Kart in die erste Reihe stellen. Den Start zum ersten Wertungslauf erwischte der Nees Racing Pilot nicht perfekt und verlor dabei eine Position. In der dritten Runde schossen sich die ersten zwei von der Bahn, Nils konnte rechtzeitig ausweichen und die erste Position einnehmen die er bis zur Zieleinfahrt nicht mehr abgab. Von der Poleposition aus startete er in den zweiten Wertungslauf. Die ertsen Runden konnte er seine Position behaupten, musste jedoch eine Position abgeben und kam als zweiter ins Ziel. In der Tageswertung nahm Nils Henkel den Sieg mit nach Hause.

Ebenfalls in der Klasse KZ2 ging Stefan Geiger an den Start.
Im Zeittraining konnte Stafan die dritte Startposition einfahren. Beim Start zum ersten Wertungslauf erwischte er, wie sein Teamkollege keinen perfekten Start und wurde bis ganz nach hinten durchgereicht. Während den fünfzehn Runden kämpfte er sich bis auf die zweite Position nach vorne, die er bis zum Zieleinlauf nicht mehr abgab. Aus der ersten Startreihe aus ging es in den zweiten Wertungslauf. Leider klappte der zweite Start nicht gut und Stefan verlor drei Plätze bis zur ersten Kurve. Bis zur Rennmitte erkämpfte er sich wieder die dritte Position. Drei Runden vor Schluss drehte sich ein Pilot direkt vor ihm und ein Ausweichen war nicht mehr möglich. Nachdem das Kart wieder lief wurde der Nees Racing Pilot als vierter abgewunken.
In der Tageswertung konnte Stefan Geiger die dritte Position einnehmen.

Mai
11.05.08: Nees Racing beim DMV Ost in Belleben. Zwei Piloten vertraten am vergangenen Wochenende das Nees Racing Team beim DMV Ost Lauf in Belleben. Mit einem Sieg und einem fünften Platz konnten die Nees Racing Piloten ein erfolgreiches Wochenende verbuchen. Jan Raquet ging in der Klasse KF2 für das Nees Racing Team an den Start. Im Zeittraining kämpfte Jan mit kleinen Problemen und so kam die sechste Position zustande. Bis zum ersten Wertungslauf konnten diese behoben werden und der Speed war wieder da. Von der fünften Position aus ging der Nees Racing Pilot in den zweiten Wertungslauf. Durch konstant schnelle Zeiten konnte Jan bis auf die hervorragende dritte Position nach vorne fahren.
In der Tageswertung nahm er die fünfte Position ein. In der Klasse KZ2 vertrat Tobias Zoll sein Team.
Mit Position zwei im Zeittraining bestätigte der Maranello Pilot seine Performance. Während des ersten Wertungslauf konnte Tobias seinen zweiten Platz behaupten und seinen Abstand zum Hintermann kontrollieren und dabei seine Reifen schonen. Aus der ersten Reihe aus ging es in den zweiten Wertungslauf. Direkt vom Start ab klemmte sich der Nees Racing Pilot hinter den Führenden und konnte diesen nach kurzer Zeit überholen. Bis zur Zieleinfahrt hatte Tobias einen sicheren Abstand heraus fahren können und konnte somit den Tagessieg für sich verbuchen.

Mai
24.-25.05.08: Tobias Zoll beim DSKM Lauf in Wackersdorf . Der zweite DSKM Lauf wurde auf der 1275m langen Strecke in Wackersdorf ausgetragen. Nees Racing Pilot Tobias Zoll zeigte starke Leistungen im international besetzten Starterfeld. Das Zeittraining konnte Tobias mit dem hervorragenden vierzehnten Platz abschließen und somit immer aus der fünften Startreihe in die Heats starten. Im ersten Heat konnte er locker auf Position sechs und sieben fahren, bis er in der letzten Runde die Türe zu weit auf ließ und bei der Zieleinfahrt nur noch elfter war. Im zweiten Heat spielte der Nees Racing Pilot vorne mit, bis sich vor ihm ein Unfall ereignete und wieder einige Plätze verloren gingen. Aus den beiden Ergebnissen der Heats resultierte die dreizehnte Startposition für das Sprint Rennen. Durch einen fehlenden Transponder musste der Maranello Pilot das Rennen aus der Reparatur- Zone in der Boxengasse starten und somit blieben die Bemühungen des gesamten Wochenendes unbelohnt.
Von Position zweiundzwanzig musste Tobias das Finale in Angriff nehmen. Anfangs noch auf dem Weg nach vorne, verhinderte ein Membran Problem eine gute Position im Mittelfeld. „Dieses Wochenende tat richtig weh, das Material und Tobias harmonierten richtig gut, ein Top Ten Platz wäre sicherlich drin gewesen“, so Manuel Nees nach dem Rennen.


Mai
31.05.08: Erfolgreiches SAKM Wochenende für Nees Racing in Hahn. Am vergangenen Wochenende ging das Nees Racing Team beim dritten SAKM Lauf in Hahn an den Start. Jan Müller bei den Bambinis, Kevin Brückner und Tagessieger Fabian Erle starteten bei den Ic/A Junioren Jan Müller konnte im Zeittraining der Bambinis sein Maranello Kart in die zweite Startreihe stellen. Im ersten Wertungslauf konnte der Nees Racing Pilot nach wenigen Runden die dritte Position einnehmen und hatte die Spitzengruppe direkt vor sich, bis ihn eine defekte Kette den Vortrieb nahm. Den zweiten Wertungslauf musste Jan von ganz hinten angehen. Runde um Runde kämpfte er sich nach vorne und konnte sogar die vierte Position einnehmen. Bei den weiteren Versuchen Zeit gut zu machen, schoß er seinen Vordermann unbeabsichtigt von der Bahn und bekam eine 10sec. Strafe.
Trotz allem konnte Jan Müller in der Tageswertung die fünfte Position einnehmen.

Kevin Brückner ging bei den Junioren an den Start. Im Zeittraining konnte er die vierte Position einnehmen. Im ersten Wertungslauf verteidigte er seine Position bis zur Zieleinfahrt. Beim Start zum zweiten Wertungslauf konnte der Maranello Pilot eine Position gut machen. Bis zur Zieleinfahrt konnte er diesen leider nicht halten und wurde als fünfter abgewunken. In der Tageswertung der eingeschriebenen Meisterschaftsteilnehmer nahm Kevin Brückner die dritte Position ein. Mit Position zwei im Zeittraining der Junioren konnte Fabian Erle recht zufrieden sein. Beim Start zum ersten Wertungslauf konnte sich der Nees Racing Pilot direkt hinter den Führenden hängen und sich vom restlichen Feld lösen. Durch einen Technischen Defekt des Führenden konnte Fabian die Spitzenposition einnehmen und auch behaupten, bis ihm zwei Runden vor Schluß ein zu überrundender die „Türe“ zu machte und er dabei die Führungsposition verlor. Alle Versuche am Vordermann vorbei zu kommen scheiterten und somit wurde er als zweiter abgewunken. Mit viel Wut im Bauch startete Fabian in den zweiten Wertungslauf.
Direkt am Start konnte der Maranello Pilot die Führung der Ic/A Junioren übernehmen, die er bis zur Zieleinfahrt nicht mehr abgab.
In der Tageswertung nahm Fabian Erle den verdienten Sieg mit nach Hause.

Juni
01.06.08: Nees Racing holt Podestplatz beim DMV Lauf in Wittgenborn. Auf Deutschlands höchster Kartbahn, der Vogelsbergring in Wittgenborn, schickte das Nees Racing Team drei Piloten an den Start. Daniel- Nils Rupp bei den Ic/A Senioren, Jan Raquet bei den KF2 und Tobias Zoll in der Königsklasse KZ2. Team Neuling Daniel- Nils Rupp konnte im Zeittraining bei den Ic/A Senioren die drittschnellste Zeit einfahren. In der Einführungsrunde des ersten Wertungslaufs brach der Zündkerzenstecker und der Nees Racing Pilot musste sein Kart nach wenigen Metern abstellen. Im zweiten Wertungslauf lief es um einiges besser und Daniel- Nils konnte bis auf den dritten Platz nach vorne fahren. In der Tageswertung nahm Daniel- Nils Rupp den fünften Rang ein.

KF2 Pilot Jan Raquet konnte im Zeittraining die dritte Startposition einfahren. Beim Start des ersten Wertungslaufes verlor Jan zwei Positionen und den Anschluß an seinen Vordermann. Bis zum Zieleinlauf konnte er die Lücke schließen und machte Hoffnung auf den zweiten Lauf. In der Startphase des Finallaufes machte der Nees Racing Pilot alles richtig und schob sich auf die dritte Position. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit verlor Jan eine Position und wurde als vierter abgewunken.
In der Tageswertung nahm Jan Raquet als dritter den Platz auf dem Podest ein.

Pechvogel des Wochenendes war KZ2 Pilot Tobias Zoll. Im Zeittraining nahm der sympathische Maranello Pilot die dritte Startposition ein. Im ersten Wertungslauf konnte er diese Position nach dem Start behaupten und machte Druck auf seinen Vordermann, den er wenig später passieren konnte und einen ungefährdeten zweiten Platz einfuhr. Weniger gut lief es im zweiten Lauf. Tobias kam nicht richtig vom Start weg und wurde in der ersten Kurve von zwei Piloten so stark geschoben und tuschiert, daß sich der linke Vorderreifen von der Felge zog und die Lenkradaufnahme brach.
Ein enttäuschender siebter Platz in der Tageswertung war das Resultat.

"An diesem Wochenende waren wir in allen Klassen in denen wir vertreten waren, für ein Podestplatz gut“.
"Der Speed ist da, wir müssen nur ankommen und das Glück muss mitspielen“, fasste Michael Nees das Wochenende zusammen. "Natürlich können wir auch etwas positives verbuchen, Tobias ist Führender in der Bundesmeisterschaft und Jan ist auf der hervorragenden dritten Position. Es ist jetzt ungefähr Halbzeit und wir haben noch einige Rennen vor uns in denen wir unser Potenzial unter Beweis stellen können", so der Teamchef.

Juni
21.06.08: Bei der KCT Veranstaltung in Schaafheim trat das Nees Racing Team mit drei Piloten an. Mit Jan Müller bei den Bambinis, Stefan Geiger und Nils Henkel bei den Schaltern, versprach sich das Team eine erfolgreiche Rennveranstaltung.

Bei den Bambinis konnte Jan Müller die gesamt sechste Startposition im Zeittraining einfahren. Während des ersten Wertungslauf konnte sich Jan bis auf die hervorragende dritte Position nach vorne fahren.
Während der Startphase tuschierte der Nees Racing Pilot ungünstig seinen Vordermann und überschlug sich. Glücklicherweise passierte Jan nichts.

Im Zeittraining der Schalter konnte Stefan Geiger die vierzehnte und Nils Henkel die achtzehnte Position einnehmen. Im ersten Wertungslauf steigerten sich die beiden Nees Racing Piloten und somit schloß Stefan das Rennen als zehnter und Nils als vierzehnter ab.
Im zweiten Wertungslauf erwischten die beiden Maranello Piloten einen guten Start und schoben sich unter die Top Ten. Gegen Rennende wurde Nils von einem übermutigen Kontrahenten über den Haufen gefahren und musste aufgeben.
Stefan konnte in der Tageswertung die siebte Position einnehmen.

Juli
06.07.08: Nees Racing erfolgreich beim DMV- Hessenpreis in Oppenrod. Am vergangenen Wochenende fand in Oppenrod der DMV-Hessenpreis statt. Mit zwei Podestplätzen konnte das Nees Racing Team recht zufrieden auf das Rennwochenende zurückblicken. In der Klasse Ic/A Senioren ging Daniel- Nils Rupp für das Nees Racing Team an den Start. Im Zeittraining konnte er die hervorragende dritte Startposition einnehmen.
Während des ersten Wertungslaufes konnte Daniel seinen dritten Platz behaupten und seine gute Ausgangsposition für den zweiten Lauf halten. Wie auch im Ersten konnte Daniel auch im zweiten Wertungslauf seine dritte Position halten und einen Platz auf dem Podest einnehmen. In der Tageswertung wurde Daniel- Nils Rupp als dritter gewertet.

Jan Raquet stellte sein Maranello Kart auf die neunte Position im Zeittraining der KF2. Beim Start zum ersten Wertungslauf machte der Nees Racing Pilot einige Plätze gut und konnte den Speed der Spitzenfahrer mitgehen. Bei der Zieleinfahrt konnte Jan die fünfte Position behaupten.
Der Start im Finallauf verlief nicht ganz reibungslos und durch ein Ausweichmanöver wurde er bis ans Ende des Feldes durchgereicht. Während den vierzehn Rennrunden arbeitete sich Jan wieder bis auf die neunte Position nach vorne.

Mit neuem MaranelloKart Material konnte KZ2 Pilot Tobias Zoll im Zeittraining mit einer Fabelzeit die Poleposition holen.
Während des ersten Wertungslauf konnte der Nees Racing Pilot bis zum ersten drittel des Rennens seine Ausgangsposition behaupten, jedoch brach eine Sitzstrebe und Tobias musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Beim Start zum zweiten Wertungslauf machte der Maranello Pilot alles klar, übernahm die Führung und gab diese bis zur Zieleinfahrt nicht mehr ab.
Mit dem Tagessieg konnte Tobias Zoll sich und sein Team glücklich stimmen.

Juli
26.07.08: Zwei mal Podest für Nees Racing in Gerolzhofen. Mit Jan Müller bei den Bambinis, Stefan Geiger und Eric Muhler ging es zur KCD90 Veranstaltung nach Gerolzhofen. Jan Müller und Eric Muhler konnten für das Nees Racing Team auf´s Podest fahren.

Im Zeittraining der Bambinis konnte Jan Müller die schnellste Zeit fahren und somit von der Poleposition an den Start gehen. Während des ersten Wertungslauf konnte der Nees Racing Pilot seine Position behaupten und den ersten Lauf für sich verbuchen. Auch im zweiten Wertungslauf machte Jan alles klar und nahm den Tagessieg mit nach Hause.

Mit Stefan Geiger und Eric Muhler ging das Nees Racing Team bei den Schaltern an den Start. Im Zeittraining konnte Stefan die fünfzehnte Position und Eric die dritte Startposition einfahren. Während des ersten Wertungslauf konnte sich Stefan auf die zwölfte Position verbessern und Eric konnte seine dritte Position behaupten. Während des zweiten Wertungslauf konnten die beiden Maranello Piloten Plätze gut machen. Stefan fuhr bis auf die hervorragende achte Position nach vorne, Eric machte noch eine Position gut und sah als zweiter die Zielflagge. In der Tageswertung nahm Stefan Geiger die neunte und Eric Muhler die zweite Position ein.

Juli
26.-27.07.08: Nees Racing bei der DKM in Liedolsheim. Für Gaststarter Georgius Vlachogiannis reiste das Nees Racing Team auf die DKM Rennstrecke nach Liedolsheim. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte "Vlacho" eine gute Position erzielen.

Im Zeittraining konnte Georgius die vierundzwanzigste Position erzielen. Während den Heats konnte er sich immer mehr steigern und startete von Position zwanzig in den Sprint. Während den dreizehn Rennrunden konnte er einige Plätze gut machen, die er jedoch durch ein Gerangel wieder verlor und als einundzwanzigster die Zielflagge sah. Im Finallauf machte er während der Startphase schon mächtig Druck, den er über das gesamte Rennen beibehalten konnte. Bis zum Rennende konnte er sich auf die vierzehnte Position nach vorne arbeiten.
„Im großen und ganzen sind wir recht zufrieden mit dem Ergebnis, wenn Georgius im Zeittraining und in den Heats so gefahren wäre, wie im Finale, hätten wir locker unter den Top Ten mitfahren können.“

August
01.08.08: Nees Racing Service Transporter zu Verkaufen. Ausbau für den Kartsport- Kartservice.
Ausgestattet mit Druckluft- Kompressor mit zwei Tanks, 230V Stromanschluß, Beleuchtung, Motorenhalterung, Werkbank mit Schraubstock, Werkbank ist mit großen Fächern versehen, und vieles mehr.

VB. 9500€

August
10.08.08: DMV Süd in Urloffen: Nees Racing sichert sich wichtige Punkte. Im Zeittraining der Klasse KF2 konnte Jan Raquet die siebte Position einnehmen. Während des ersten Rennens konnte der Nees Racing Pilot eine Position gut machen und sah als sechster die Zielflagge. Im zweiten Wertungslauf machte Jan mächtig Druck, fand aber keinen Weg an seinem Vordermann vorbei. Jan musste sich mit Position sechs zufrieden geben,
in der Tageswertung nahm Jan Raquet die fünfte Position ein.

Tobias Zoll ging in der Klasse KZ2 an den Start. Im Zeittraining konnte der Maranello Pilot die vierte Startposition verbuchen.
Beim Start zum ersten Wertungslauf kam Tobias nicht richtig weg und wurde bis auf Position neun durchgereicht. Während des Rennens konnte der Nees Racing Pilot noch einige Plätze gut machen und als sechster ins Ziel fahren. Im zweiten Wertungslauf konnte Tobias noch weitere Plätze gut machen und wurde als vierter gewertet.
In der Tageswertung nahm Tobias Zoll die fünfte Position ein.

August
10.08.08: Nees Racing mit zwei KZ2 Piloten beim KCT in Uchtelfangen. Im Zeittraining der Klasse KZ2 konnte Stefan Geiger die schnellste Rundenzeit fahren und somit von der Poleposition starten. Auch Nils Henkel war schnell unterwegs und sicherte sich Position drei.
Schon in der Einführungsrunde des ersten Wertungslauf hatte Stefan Probleme und bekam sein Kart nicht richtig zum Laufen. Als der Fehler behoben war, nahm er die Verfolgung auf und konnte als dritter das Rennen beenden. Bei Nils hingegen verlief es besser, er sah als zweiter die Zielflagge.
Beim Start zum zweiten Wertungslauf konnte Stefan direkt die zweite Position übernehmen und den Führenden attackieren. Der Nees Racing Pilot versuchte alles, jedoch machte sein Vordermann keinen Fehler und rettete sich ins Ziel. Nils konnte während des gesamten Rennens seinen dritten locker ins Ziel fahren.
In der Tageswertung konnte Stefan Geiger die zweite und Nils Henkel die dritte Position einnehmen.

August
16.08.08: Fabian Erle erfolgreich für Nees Racing beim SAKM Lauf in Walldorf unterwegs. Mit zwei weiteren Siegen ist die Meisterschaft in greifbarer Nähe.

Fabian Erle konnte im Zeittraining der Ic/A Junioren die schnellste Zeit fahren und somit in seiner Klasse die Poleposition einnehmen.
Fabian lies im ersten Wertungslauf nichts anbrennen und fuhr einen klaren Sieg ein. Auch im zweiten Wertungslauf zeigte der Nees Racing Pilot sein Können und sah als erster der Ic/A Junioren die Zielflagge.
In der Tageswertung nahm Fabian Erle die erste Position in der Klasse Ic/A Junioren ein.

16.08.08: Nees Racing erfolgreich beim KCD90 Clubsport in Oppenrod.

August
16.-17.08.08: Höhen und Tiefen bei der letzten DKM Veranstaltung in Hahn. Nees Racing Pilot Manuel Nees schnell aber vom Pech verfolgt. Nach einem Jahr wieder im Kart schockte der Nees Racing Pilot mit Position drei im WarmUp die internationale Konkurrenz ordentlich. Im Zeittraining wurde der Maranello Pilot in seiner schnellsten von einem anderen Fahrer eingebremst und musste sich mit der achten Position zufrieden geben.
Im ersten Heat konnte sich Manuel nach dem Start auf Position vier schieben, wurde jedoch eine halbe Runde später von einem Kontrahenten abgeschossen und musste aufgeben. In Heat zwei wurde er als vierter gewertet.
Aus der sechzehnten Position aus startete Manuel in das Sprint Rennen. Während den kurzen neun Runden verbesserte er sich auf die zwölfte Position, wurde drei Kurven vor der Zielflagge in den Dreck geschoben und verlor zwei Positionen. Nach Rennende wurde dem Nees Racing Piloten zusätzlich eine 10 sec. Strafe aufgebrummt.
Von Position dreiundzwanzig musste Manuel im Finalrennen an den Start gehen. Im laufe des Rennens konnte der Maranello Pilot einige Plätze gut machen und wurde als zwölfter abgewunken.

August
24.08.08: Nees Racing beim letzten DMV Nord Lauf in Wittgenborn. Vier Piloten vertraten das Team auf Deutschlands höchster Kartbahn. Daniel- Nils Rupp startete bei den Ic/A Senioren für das Nees Racing Team.
Im Zeittraining konnte er die vierte Position einfahren. Während des ersten Wertungslaufs konnte er seine Position bis zur Zieleinfahrt leider nicht behaupten und musste eine Position abgeben. Im zweiten Wertungslauf hatte der Ic/A Pilot gegen Rennmitte technische Probleme und musste aufgeben. In der Tageswertung nahm Daniel- Nils Rupp die fünfte Position ein.

Im Zeittraining der Klasse KF2 konnte Jan Raquet sein Maranello Kart auf die dritte Position fahren.
Während des ersten Wertungslauf konnte Jan die Führung übernehmen, machte aber die „Tür“ zu weit auf und verlor eine Position. Von Position zwei aus ging der Nees Racing Pilot in den Finallauf. Am Start wurde Jan nach außen gedrängt und reihte sich als fünfter wieder ein. Beim Versuch die verlorenen Plätze wieder gut zu machen kam es zu einem kleinen Unfall. Bis zur Zieleinfahrt konnte er die siebte Position einnehmen.
In der Tageswertung wurde Jan Raquet als dritter gewertet.

KZ2 Pilot Tobias Zoll stellte sein Maranello Kart in die zweite Reihe. Im ersten Wertungslauf versuchte er Position drei einzunehmen, verlor jedoch dabei eine Position und wurde als fünfter abgewunken. Während des Finalrennens versuchte Tobias alles, um an seinem Vordermann vorbei zu kommen aber dieser erlaubte sich keinen Fehler.
Tobias Zoll nahm in der Tageswertung die sechste Position ein.

Gaststarter Benjamin Jung konnte im Zeittraining der Klasse KZ2 nicht sein Potential ausschöpfen und wurde als fünfzehnter gelistet. Die Hoffnung auf eine vordere Position im ersten Wertungslauf wurde ihm durch eine unüberlegte Aktion eines Kontrahenten genommen und Benjamin sah als vierzehnter die Zielflagge.
Mit viel Wut im Bauch starte der Nees Racing Pilot in den zweiten Wertungslauf. Während den siebzehn Rennrunden konnte er sich bis auf die neunte Position verbessern und die Zeiten der ersten fünf mitgehen.

August
31.08.08: DMV Ost: Nees Racing holt Vieze Titel. Jan Raquet holt seine erste Pole, Tobias Zoll verpasst den Meistertitel um zwei Punkte.

September
13.09.08: Nees Racing beim letzten KCD90 Clubsport Rennen. Mit vier Piloten ging das Nees Racing Team beim letzten KCD90 Clubsport Rennen in Wittgenborn an den Start. Jan Müller konnte im Zeittraining der Bambini Klasse die neunt schnellste Zeit fahren. In der Anfangsphase des ersten Rennens konnte er sich bis auf die fünfte Position nach vorne fahren. Im ersten Drittel des Rennens hatte der Nees Racing Pilot einen großen Schutzengel, da er während eines Zweikampfes abhob und sehr stark in die Leitplanke einschlug. Im Krankenhaus kam glücklicherweise die Nachricht das nichts schlimmeres passiert ist.
Durch diesen Ausfall musste sich Jan Müller punktgleich mit dem ersten in der Meisterschaft mit Platz zwei zufrieden geben.
Sina Brückner startete ebenfalls in der Bambini Klasse. Im Zeittraining erzielte sie die achte Position. Während des ersten Lauf verlor sie einige Positionen und sah als elfte die Zielflagge. Im zweiten Wertungslauf machte sie wieder Plätze gut und wurde am Ende als achter gewertet. In der Tageswertung nahm Sina Brückner die achte Position ein.

Im Zeittraining der Klasse Ic/A Junioren konnte Kevin Brückner sein Maranello Kart auf die erste Position stellen. Im ersten Wertungslauf konnte Kevin diese Position leider nicht halten und verlor gleich drei Plätze. Während des zweiten Wertungslauf versuchte der Nees Racing Junior alles um noch Plätze gut zu machen, dies gelang ihm jedoch nicht und wurde als vierter gewertet.
In der Meisterschaftswertung nahm Kevin Brückner Gesamtposition vier ein.

In der Klasse KZ2 vertrat Eric Muhler das Nees Racing Team. Im Zeittraining konnte er sein Maranello Kart in die erste Reihe auf Position zwei stellen. Im ersten Wertungslauf machte Eric keinen Fehler und konnte seinen zweiten Platz ungefährdet ins Ziel fahren. In den ersten Runden des zweiten Wertungslaufes wurde er auf Position drei liegend heftig attackiert und anschließend von einem übereifrigen Kontrahenten umgedreht. Eric konnte sich immerhin noch bis auf die achte Position nach vorne fahren.
In der Meisterschaftswertung konnte Eric Muhler die dritte Gesamtposition einnehmen.

Jan Müller, Kevin Brückner, Fabian Erle und Eric Muhler Qualifizierten sich somit für den Silberpokal in Urloffen.

September
14.09.08: Nees Racing erfolgreich beim letzten DMV Süd Lauf in Hahn. Tobias Zoll und Jan Raquet gingen am vergangenen Wochenende für das Nees Racing Team erfolgreich an den Start. Süd- Meister und Position drei in der Landesmeisterschaft waren zufriedenstellend.

Im Zeittraining der Klasse KF2 hatte Jan Raquet etwas Pech und konnte mit einem defekten Felgenventiel die vierte Position einnehmen.
Beim Start des ersten Wertungslauf konnte Jan trotz der schlechteren Außenbahn eine Position gut machen, verlor jedoch den Anschluss an die Führungsgruppe und beendete das Rennen als dritter.
Während der Startphase des zweiten Wertungslauf verlor der Nees Racing Pilot, durch den schlecht startenden Vordermann eine Position und musste sich mit der vierten Position zufrieden stellen.
In der Tageswertung nahm Jan Raquet die vierte Position ein.

KZ2 Titelanwärter Tobias Zoll stellte sein Maranello Kart im Zeittraining in die zweite Startreihe.
Einen perfekten Start im ersten Wertungslauf konnte durch einen schlecht startenden Vordermann nicht umgesetzt werden und der Nees Racing Pilot wurde bis auf die sechste Position durchgereicht. Bis zur Zieleinfahrt konnte sich Tobias auf die zweite Position vorarbeiten.
Den Start zum zweiten Wertungslauf konnte der Maranello Pilot für sich entscheiden. Durch einen defekten Hauptbremszylinder konnte Tobias den Speed nicht halten und wurde bis auf die fünfte Position durchgereicht.
In der Tageswertung wurde Tobias Zoll als dritter gewertet.

„An diesem Wochenende waren die Endergebnisse nicht das was sie hätten sein können. Position eins bei den Schaltern und Position drei bei den KF2 wäre sicherlich reell gewesen.“
„Position drei für Jan und den Süd- Titel für Tobias sind aber mehr als zufrieden stellend“, so Manuel Nees nach der Rennveranstaltung.

September
27.-28.09.08: Team Nees Racing stellt Bundesmeister und mischt beim Goldpokal mit. Beim letzten und auch wichtigsten DMV Rennen, dem Goldpokal starteten vier Piloten für das Nees Racing Team. Ic/A Pilot Daniel- Nils Rupp, Jan Raquet in der Klasse KF2, Tobias Zoll und Team Neuling Hendrik Stoll gingen bei den KZ2 an den Start.

Mit Position sieben im Zeittraining der Ic/A Senioren konnte sich Daniel- Nils Rupp auf ein spannenden ersten Wertungslauf vorbereiten.
Beim Start konnte sich der Nees Racing Pilot auf die zweite Position schieben, wurde jedoch in der ersten Kurve ins Aus geschoben. Als sechster startete Daniel in den zweiten Wertungslauf. Bis zur letzten Runde konnte er in der vorderen Gruppe mitfahren, jedoch berührte er einen mit der Kette den Randstein und Ries. In der Tageswertung nahm Daniel- Nils Rupp die sechste Position ein.

Jan Raquet konnte während den freien Trainings der KF2 immer vorne mitfahren. Im Zeittraining ging der Auslasschieber nicht richtig zurück und somit musste sich der Maranello Pilot mit Position dreizehn zufrieden geben.
Während des ersten Wertungslaufs konnte Jan einige Plätze gut machen und sah als achter die Zielflagge. Auch im zweiten Wertungslauf zeigte der Nees Racing Pilot respektable Leistungen und konnte seinen achten Platz verteidigen.
In der Tageswertung nahm Jan Raquet die achte Position ein.

Team Neuling Hendrik Stoll konnte sein Maranello Kart in die elfte Startreihe bei den KZ2 stellen. Am Start zum ersten Wertungslauf machte Hendrik einige Plätze gut. Nach den langen achtzehn Runden konnte sich der Berliner auf die sechzehnte Position vor arbeiten. Beim Start zum zweiten kam sein Vordermann nicht richtig weg und somit kam es zu einem Auffahrunfall und die Spur war verschoben. Nach fünf Runden musste der Nees Racing Pilot vorzeitig das Rennen beenden.

KZ2 Pilot Tobias Zoll konnte im Zeittraining die zehnt schnellste Zeit fahren.
Im ersten Wertungslauf schob sich Tobias schon auf die achte Position, die er jedoch bei einem Überholmanöver wieder abgeben musste und bis auf die elfte Position zurückfiel. Im zweiten Wertungslauf konnte der Nees Racing Pilot einige Positionen gut machen und sah als neunter die Zielflagge.
In der Tageswertung nahm Tobias Zoll die elfte Position ein.


Oktober
05.10.08: Beim letzten SAKM Lauf in Hahn spielten die Nees Racing Piloten eine große Rolle Jan Müller ging bei den Bambinis an den Start. Fabian Erle startete bei den Ic/A Junioren und konnte mit zwei Laufsiegen die Meisterschaft für sich entscheiden. Phillip Hummel ging in der Klasse KZ2 zum ersten mal in Hahn an den Start.

Im Zeittraining in der Bambini Klasse konnte Jan Müller die fünfte Position einnehmen. Im ersten Wertungslauf steigerte der Nees Racing Pilot seine Rundenzeiten und sah am Ende als fünfter die Zielflagge. Im zweiten Wertungslauf machte Jan eine Position gut und wurde als vierter abgewunken.
In der Tageswertung nahm Jan Müller die fünfte Position einnehmen.

Fabian Erle vertrat das Nees Racing Team bei den Ic/A Junioren. Im Zeittraining konnte er die schnellste Zeit seiner Klasse fahren.
Während des ersten Wertungslauf lies Fabian nichts anbrennen und fuhr einen klaren Start- Ziel Sieg der Ic/A Junioren ein.
Im zweiten Wertungslauf zeigte der Nees Racing Pilot ebenfalls eine einwandfreie Vorstellung und sah, wie im ersten Lauf, als erster die Zielflagge.
In der Tageswertung nahm Fabian Erle den ersten Platz ein.

Phillip Hummel konnte im Zeittraining der Klasse KZ2 die dritte Position einnehmen. Beim Start zum ersten Wertungslauf kam sein Vordermann nicht richtig weg und somit verlor auch Phillip einige Plätze. Bis zum Rennende konnte er die dritte Position wieder einnehmen. Der Start des zweiten Wertungslauf klappte nicht perfekt und der Maranello Pilot verlor den Anschluss an die Führungsgruppe. Im zweiten Wertungslauf musste er sich mit Position vier zufrieden geben.
In der Tageswertung nahm Phillip Hummel den dritte Platz ein.

„Jan konnte sich während der beiden Wertungsläufe steigern und am Ende recht gute Zeiten fahren. Fabian zeigte heute eine Souveräne Vorstellung und konnte in seiner ersten Saison sogar die Meisterschaft für sich entscheiden. Unser Schaltkartpilot Phillip zeigte gute Leistungen am Renntag und konnte mit einem Podestplatz recht zufrieden sein", so Manuel Nees über den Rennverlauf.

Oktober
18.10.08: Nees Racing beim KCT Endlauf in Hahn Mit zwei Schaltkartpiloten ging das Nees Racing Team in Hahn an den Start. Nils Henkel musste am Wochenende mit technischen Problemen kämpfen, Stefan Geiger hingegen konnte den zweiten Platz in der Tageswertung einnehmen.

Nils Henkel fuhr im Zeittraining der Schalter die viert schnellste Zeit.
Im ersten Wertungslauf konnte der Maranello Pilot seine Position verteidigen und wurde als vierter abgewunken.
Im zweiten Wertungslauf machte Nils eine Position gut und sah als dritter die Zielflagge.
In der Tageswertung konnte Nils Henkel die dritte Position einnehmen.

Ebenfalls bei den Schaltern am Start war Stefan Geiger. Er belegte im Zeittraining die hervorragende zweite Position.
Im ersten wie im zweiten Wertungslauf sah der Nees Racing Pilot als zweiter die Zielflagge.
In der Tageswertung wurde Stefan Geiger als zweiter gewertet.

In der Meisterschaft konnte Nils den zweiten und Stefan den dritten Platz belegen.

Oktober
18-19.10.08: Beim Silberpokal in Urloffen konnte das Team Nees Racing positive Bilanz ziehen. Mit insgesamt fünf Piloten reiste das Nees Racing Team ins Badische Urloffen, um beim Silberpokal kräftig abzuräumen. In allen Klassen in dem das Team antrat, konnten Erfolge verbucht werden.

Im Zeittraining der Bambinis konnte Jan Müller die fünft schnellste Zeit fahren und sein Maranello Kart in die dritte Startreihe stellen.
Im ersten Wertungslauf konnte der Nees Racing Pilot um die vorderen Plätze kämpfen, bis ihn ein Fahrfehler auf die neunte Position zurückfalle lies. Beim Start zum zweiten Wertungslauf konnte Jan Plätze gut machen und kämpfte sich bis zur Zieleinfahrt auf die fünfte Position nach vorne. In der Tageswertung konnte Jan Müller die siebte Position einnehmen.

Marvin Kummer konnte im Zeittraining der Junioren und KF3 die gesamt dritte Position erzielen.
Im ersten Wertungslauf konnte der Nees Racing Junior seine dritte Position über die sechzehn Rennrunden behaupten.
Im zweiten Wertungslauf machte Marvin ebenfalls keine Fehler und behauptete seine dritte Position.
In der Tageswertung nahm Marvin Kummer die gesamt dritte Position ein.

Der zweite Junior im Bunde war Kevin Brückner. In den Freien Trainings, immer schnell unterwegs, riss die Kette in der zweiten Runde des Zeittrainings.
Aus der letzten Startposition ging Kevin in den ersten Wertungslauf.
Bis zum Zieleinlauf konnte Kevin einige Plätze gut machen und sah als sechster die Zielflagge.
Im zweiten Wertungslauf konnte Kevin seine sechste Position bis zur Zieleinfahrt verteidigen.
In der Tageswertung wurde Kevin Brückner als siebter gewertet.

KZ2 Pilot Maik Lobstein konnte im Zeittraining die vierzehnt schnellste Zeit fahren. Im ersten Wertungslauf konnte Maik bis drei Runden vor Schluss im Mittelfeld mitmischen, bis der Defekt Teufel zuschlug. Im zweiten Wertungslauf verbesserte sich der Maranello Pilot während den achtzehn Rennrunden bis auf die dreizehnte Position nach vorne.
In der Tageswertung nahm Maik Lobstein die sechzehnte Position ein.

Der zweite KZ2 Pilot Eric Muhler kam im Zeittraining nicht richtig in fahrt und musste sich mit der zehnten Position zufrieden geben.
Im ersten Wertungslauf machte der Nees Racing Pilot zwei Positionen gut und sah als achter die Zielflagge.
Während des zweiten Wertungslauf machte Eric beim Start schon Plätze gut und fuhr sich bis zur Zieleinfahrt auf die vierte Position nach vorne.
In der Tageswertung nahm Eric Muhler die fünfte Position ein.

November
28.11.08: Jahresabschlussfeier 2008

Auch dieses Jahr lud das Nees Racing Team zur Jahresabschlussfeier ein. An einem stressfreien Abend blickte man bei gemüdlichem Beisammensein auf die vergangene Saison zurück.

Dezember
03.12.08: Sonderangebot Mikuni Benzinpumpenhalterung

Auf den Mikuni Benzinpumpenhalterungssatz geben wir 10% Rabatt, wie auch auf alle weiteren Artikel unseres Flyers.

Dezember
05.12.08: Maranello Chassis 2009

Erste Impressionen des neuentwickelten Maranello RS8 Chassis.

Für die neuen Homoligationen hat Maranello weiterhin auf bewährtes zurückgegriffen. Das RS9 und das RS10 sind die Resultate der Weiterentwicklung der Erfolgsmodelle RS2 und RS7. Mit dem RS8 setzt Maranello neue Maßstäbe im Kartsport. Die hintere Bremsanlage wurde in die Mitte gesetzt um ein einseitiges Ausbrechen beim Bremsen zu unterbinden. Der komplette Rahmenverlauf entspricht keinem gewöhnlichen Chassis und verspricht viel für die kommende Saison.

Dezember
06.12.08: DMV Meisterehrung 2008
Am vergangenen Wochenende feierte das Nees Racing Team in Frankfurt mit seinen Erfolgsträgern bei der DMV Meisterfeier.

Jan Raquet wurde für seinen vierten Platz in der Bundesmeisterschaft und seinen dritten Platz in der Landesmeisterschaft Süd geehrt. Bundesmeister, Landesmeister Süd und für den zweiten Platz in der Landesmeisterschaft Ost wurde Tobias Zoll auf die Bühne gerufen. Anschließend wurde bei einem kleinen Umtrunk auf die erfolgreiche Saison angestoßen.

Dezember
06.12.08: SAKM Meisterehrung 2008. In der ersten Kartsaison konnte Fabian Erle seine erste Meisterschaft für sich entscheiden. Im PaddockClub/ Hahn nahmen die Meister ihre Preise entgegen.

Nach einer langen Saison wurde Fabian für seine starke Leistung belohnt. Bei einer gelungen Feier blickte man auf die erfolgreichen Rennen und Ereignisse zurück.
In der nächsten Saison wird Fabian sein Team in der Rotax-Klasse verstärken


Das Nees Racing Team wünscht allen Fahrern und Gönnern besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch in die Neue Saison.

Im folgenden haben wir für Sie einen Überblick über die Ereignisse in 2008 zusammen gestellt.
Newsarchiv 2008
Nees Racing © 2010 | by bluepoint werbung
Nees Racing bei Facebook

Termine und Events

DMV Kart Championship
08.04.2012 Kerpen
20.05.2012 Wackersdorf
24.06.2012 Wittgenborn
08.07.2012 Oppenrod
12.08.2012 Hahn
26.08.2012 Urloffen
29.-30.09.2012 Goldpokal Ampfing
ADAC Kart Masters
14.-15.04.2012 Oschersleben
12.-13.05.2012 Ampfing
02.-03.06.2012 Kerpen
14.-15.07.2012 Liedolsheim
22.-23.09.2012 Wackersdorf
 
ROTAX MAX Challenge
15.04.2012 Wackersdorf
06.05.2012 Oppenrod
03.06.2012 Templin
01.07.2012 Ampfing
05.08.2012 Wittgenborn
02.09.2012 Hahn
DMV Rhein Main Kart Cup
01.04.2012 Liedolsheim
22.04.2012 Hahn
27.05.2012 Wittgenborn
22.07.2012 Wittgenborn
19.08.2012 Oppenrod
Deutsche Kart Meisterschaft
21.-22.04.2012 Kerpen
26.-27.05.2012 Wackersdorf
16.-17.06.2012 Ampfing
18.-19.08.2012 Hahn
13.-14.10.2012 Genk (B)
EURO Kart Cup
31.03.2012 Hahn
05.05.2012 Lommerange (F)
02.06.2012 Spa (B)
11.08.2012 Kerpen
08.09.2012 Lommerange (F)
06.10.2012 Hahn
Team Test
18.-22.02.2012 Italien
10.-11.03.2012 Liedolsheim/Hahn
31.03-01.04.2012 KTWB Wackersdorf
Rennbetreuung
Original Maranello-Equipment bei Nees Racing

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen